Judo bei Erik


Diese Internet-Seite ist keine kommerzielle Seite -> sie ist für die Kursteilnehmer gedacht, um die jeweils aktuellen Rahmenbedingungen des Kurses präsent zu haben und die Kursinhalte noch einmal in Ruhe nachvollziehen zu können.
Kursinformationen:
(Hinweisblatt)




Trainingsort: POWERHOUSE Berlin
Siemensdamm 43/44
13629 Berlin-Spandau

Powerhouse-Berlin

Trainingszeit:

Montag:    18:00 - 19:15 (Standtechniken)
Mittwoch: 18:00 - 19:15 (Bodentechniken)
Mittwoch: 19:15 - 20:00  freies Training (Randori / angewandtes Judo / Prüfungsvorbereitung)

Ferienzeit ist Trainingszeit !




Trainingsgruppe:

Bei uns im Kurs trainieren alle in einer Gruppe, so können die Jüngeren bzw. die Anfänger von den Älteren bzw. höher graduierten Trainingspartnern lernen.

Ein festes Einstiegsalter ist nicht vorgegeben, denn Judo dient:
  • der körperlichen Entwicklung (z.B. das Bewegungsgefühl, den Gleichgewichtssinn und die Muskulatur) des Judokas
  • und soll zur Erziehung und zur Persönlichkeitsbildung (z.B. Bescheidenheit, Ehrlichkeit, Ernsthaftigkeit, Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Höflichkeit, Mut, Respekt, Selbstbeherrschung, Wertschätzung) des Judokas beitragen
Die Judo-Lehrer/Trainer verfügen über langjährige Judo-Praxis und Sie geben ihr Wissen nach dem traditionellen „Lehrer-Schüler-Verhältnisweiter.

Im Sinne der Judo-Philosophien wird seitens der Judo-Lehrer/Trainer niemand vom Training ausgeschlossen, solange der ordentliche Kursablauf gewahrt bleibt, keine Beeinträchtigungen der anderen Kursteilnehmer eintreten oder dies die AGB's des Trainingsstättenbetreibers nicht möglich machen. Die Judo-Lehrer/Trainer haben jedoch  keine sonderpädogogische Ausbildung und haben auch keine Sonderqualifikation für die Unterrichtung von Menschen mit geistiger und/oder körperlicher Behinderung.

Über Beauftragte des Judo-Verband Berlin können Menschen mit körperlicher Behinderung und/oder Menschen mit geistiger Behinderung versuchen einen geeigneten Verein / bzw. eine geeignete Trainingsstätte zu finden.


Lehrer und Schüler

Flyer

>> Download hier <<

Für die Vertragsabschlüsse und somit für die Kursteilnahme ist grundsätzlich der Trainingsstättenbetreiber zuständig.








Aktuelles:
Wer darüber hinaus an (Verbands-)Wettkämpfen teilnehmen möchte, für den konnte ein Verein gefunden werden, über dessen Mitgliedschaft man dann Wettkämpfe machen darf.
Von den Judo-Lehrern/Trainern wird jedoch niemals darauf bestanden, daß ein Kind / Jugendlicher gegen den eigenen Willen zum Wettkampf antreten muß.

Anmerkung von mir: "Wettkämpfe beim JUDO vs. Wettkampfjudo"

Informationen zu dem Verein findet ihr hier:



aktuelles von der Judo-Verband-Berlin-Homepage

Judo:
Einteilung der Techniken (siehe DAN-PO [Mai 2011], S. 56)

Ukemi-Waza (Fall-Techniken)  (Übersichtstafel)


Nage-Waza (Wurftechniken) (hier auch Hinweise zur Gokyo-No-Waza) -> Kodokan-Wurftechniken (Übersichtstafeln)



Katame-Waza (Bodentechniken) oder Ne-Waza (Bodenaktivitäten) -> Kodokan-Bodentechniken (Übersichtstafeln)









Kata (Form, formelle Übungen, Üben von vorgegebenen Bewegungsfolgen)



Atemi-Waza



Graduierungen (Kyu- und Meistergrade) und Prüfungsprogramme (Link)
  • 9.- 1. Kuy
  • 1. DAN - .... DAN

Theorie  (Link)

J U D O  -  W e r t e



weitere Ausführungen und Download-Bereich:

Allgemeines
Prüfungsprogramme
(*.pdf-Format)
Grundformen (Kihon-Waza) der Standtechniken
angewandte Technik (Oyo-Waza) - STAND
Grundformen (Kihon-Waza) der  Bodentechniken
angewandte Technik (Oyo-Waza) - BODEN  >Klick<

Vorbereitung 3. DAN
KODOKAN-Wurftechniken
Übersichtstafeln 
  • Gokyo-No-Waza
    • Dai-Ikkyo
    • Dai-Nikyo
    • Dai-Sankyo
    • Dai-Yonkyo
    • Dai-Gokyo
  • Habukareta-Waza
  • Shinmeisho-No-Waza
KODOKAN-Bodentechniken
Übersichtstafeln 
  • Osae-Komi-Waza
  • Ude-Kansetzu-Waza
  • Shime-Waza
  • Übergänge vom Stand in den Boden
  • UKE verteidigt in Bank/Bauchlage -> Angriffe von vorn
  • UKE verteidigt in Bank/Bauchlage -> Angriffe von der Seite
  • UKE verteidigt in Bank/Bauchlage -> Angriffe von hinten
  • Befreiungen aus Haltegriffen
  • Haltekreise
  • Hebelkreis
  • Würgekreis





Erstellt unter Einsicht in folgende Medien:




Zu mir:
gelb orange grün (3. Kyu)
blau (2. Kyu)
braun (1. Kyu) 1. DAN2. DAN
1985 1990 1997 1998 2000 20132016
  • Vollkontakt - Stil: Kyukushinkai
    • 7. Kyu -> 1996
  • Wechsel der Stilrichtung -> Ashihara (immer noch Vollkontakt)
    • 6. Kyu -> 1997 (grün)
  • Wechsel der Stilrichtung -> Ishinryu (immer noch Vollkontakt)
    • 5. Kyu -> 1999 (blau I)
    • 4. Kyu -> 2000 (blau II)

Distanzierung I

Der Verfasser dieser Seite trägt keine Verantwortung für die Art, in der die hier zur Verfügung gestellten Informationen genutzt werden. Dateien und alles andere auf dieser Seite sind nur für den privaten Gebrauch bestimmt und sollten darum nicht heruntergeladen oder gelesen werden.

Wenn Sie irgendwie in Verbindung mit der Regierung, Anti-Pirate Gruppen oder anderen ähnlichen Gruppen stehen, ist der Zugang zu den Dateien und das lesen der HTML Seiten verboten. Alle Objekte dieser Seite sind privater Eigentum und somit nicht zum lesen bestimmt. Es ist also verboten diese Seite zu betreten. wenn Sie diese Seite dennoch betreten , verstoßen Sie gegen den "Code 431.322.12 of the Internet Privacy Act", der 1995 von Bill Clinton verabschiedet wurde . Das heißt, sie können gegen die Personen, welche diese Dateien verwalten, nicht vorgehen. Wenn Sie dieser Vereinbarung nicht Zustimmen, sind Sie gezwungen diese Seiten wieder zu Verlassen.
 
 

Distanzierung II

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Landgericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich habe auf meiner Page Links zu anderen Seiten im Internet gelegt.



Für all diese Links gilt:

Ich möchte ausdrücklich betonen, daß ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte aller gelinkten  Seiten habe.
Gemäß §8 des Teledienstegesetzes (TDG) sind Homepage-Besitzer für verlinkte rechtswidrige Inhalte nur dann verantwortlich, wenn sie von den Inhalten Kenntnis haben. Sie sind ausdrücklich nicht verpflichtet, aktiv nach rechtswidrigen Inhalten zu suchen. Wird also eine verlinkte zunächst unbeanstandete fremde Seite später mit rechtswidrigen Inhalten gefüllt, so haftet derjenige, der diese fremde Seite verlinkt hat, nur dann, wenn ihm nachzuweisen ist oder wenn es deutliche Indizien dafür gibt, daß er von dem neuen rechtswidrigen Inhalt Kenntnis hatte. Genausowenig muß für Inhalte gehaftet werden, die ein fremder Teilnehmer in sein Forum oder Gästebuch hineinschreiben, sofern keine Indizien dafür bestehen, daß der Besitzer der Homepage davon Kenntnis erlangt hat.